LightTraxx

LightTraxxKompakt. Leicht. Wendig.

Der LightTraxx ist die ideale Lösung für extreme Einsatzbedingungen, denn der 6-reihige Rübenroder ist äußerst kompakt, leicht und wendig.

Mit seinen bis zu sechs Siebsternen und dem CarePlus-System bietet das Traxx-Konzept eine einmalige Lösung für die Abreinigung besonders stark anhaftender Erde.
Die automatische Lenkung AutoSteerPlus und das intuitive Bedienkonzept EcoTronicPlus machen das Fahren mit dem LightTraxx kinderleicht. Der LightTraxx ist effizient, wirtschaftlich, ergonomisch und ökologisch – aber vor allem garantiert er eine exakte Zuckerrübenernte.

 

 

 

 

Robustes Fahrwerkmit viel Platz

Das Fahrwerk des LightTraxx bildet die stabile und zugleich gut zugängliche Basis der Maschine. Die optimale Gewichtsverteilung auf alle vier Räder sorgt für einen geringen Bodendruck und ermöglicht auch unter nassen Bedingungen höchste Einsatzsicherheit. Durch die versetzte Anordnung der Räder wird der Boden während des Rodens auf der gesamten Breite der Maschine gleichmäßig überrollt und die Maschine hinterlässt ein vollkommen ebenes Feld. Der LightTraxx ist dadurch besonders wendig und hat aufgrund seines geringen Gewichts einen sehr niedrigen Kraftstoffverbrauch. Mit diesen Eigenschaften ist der LightTraxx der ideale Rübenroder für kleine Felder, auf denen häufig gewendet werden muss.

  • offene Konstruktion – für leichte Reinigung und Wartung
  • großzügige Fahrwerksauslegung – für besonders große Rode- und Siebsterne mit optimaler Reinigungsleistung
  • gleichmäßige Überrollung des Bodens – für eine einfache Bodenbearbeitung im Anschluss an die Zuckerrübenernte

 

 

Lenkungexxact und automatisch mit AutoSteerPlus

Der LightTraxx kann mit Hilfe des automatischen Lenksystems AutoSteerPlus auf allen Rädern bzw. Raupenlaufwerken gelenkt werden. AutoSteerPlus bietet drei Lenkmodi, um den Rübenreihen stets “exxact” zu folgen.

Der Fahrer kann zwischen zwei automatischen Lenkmodi oder manueller Lenkung wählen. Im ersten Automatikmodus werden die Vorderräder durch die Sensoren der Rodeeinheit gelenkt. Die Hinterräder werden durch den Reihentaster an der Vorderseite des Schleglergehäuses gelenkt. Im zweiten Automatikmodus werden lediglich die Vorderräder angesteuert. Dank des automatischen Lenksystems kann der Fahrer sich optimal auf das Roden, Reinigen und Entladen konzentrieren.

  • extrem kleiner Wendekreis (innen) von 5,30 m – für einfachstes Wenden auch auf kleinen Feldern
  • automatisches Lenksystem AutoSteerPlus – für maximale Fahrerentlastung
  • Allradlenkung – für exzellente Wendigkeit

 

 

 

Schlegler und MinimalköpferOptimale Lösungen für jede Anforderung

Ein korrekt eingestellter Schlegler ist Voraussetzung für optimales Schlegeln und eine hohe Rodeleistung. Die Schlegler des LightTraxx sind besonders robust und langlebig.
Mit dem ProtectPlus-System werden die Rüben beim Minimalköpfen perfekt geschützt. Und mehr Schutz bedeutet mehr Ertrag.

Integralschlegler

Mit dem Integralschlegler werden die Zuckerrübenblätter auf dem Feld über die gesamte Maschinenbreite verteilt. Die Arbeitshöhe des Schleglers wird über die zwischen den Reihen angebrachten Schleglertasträder eingestellt. Die geschlegelten Blätter werden durch die Schleglertasträder auf den Boden gedrückt. Auf diese Weise wird der Rodevorgang nicht beeinträchtigt und die Blätter gelangen nicht in die Reinigung. Der Einsatz eines Integralschleglers erleichtert die anschließende Bodenbearbeitung.

  • Spur an Spur Roden möglich – für perfektes Rübenroden
  • Beste Ausgangssituation für konservierende Bodenbearbeitung und Saat – für ein ideal bestelltes Feld

 

 

Schlegler mit seitlichem Blattauswurf

Die Zuckerrübenblätter werden mithilfe einer Blattschnecke zur linken Seite der Maschine transportiert. Anschließend werden die Blätter durch den Blattteller auf der bereits gerodeten Fläche verteilt. Der Schlegler mit seitlichem Blattauswurf ist optimal für Felder mit hohem Blatt- und Unkrautanteil.

  • Blattschnecke und Streuteller – für gleichmäßiges Breitverteilen großer Blatt- und Beikrautmengen

 

 

ProtectPlus

Mit dem Nachköpfer ProtectPlus werden Verluste auf ein Minimum reduziert. Die Rüben werden durch die Vermeidung unnötiger Beschädigungen optimal vor Energie- und Zuckerverlust geschützt. Diese Innovation sichert einen höheren Ernteertrag.

Der ProtectPlus-Nachköpfer gewährleistet optimale Kopfschnitte bei unterschiedlich großen Rüben und ermöglicht eine höhere Einstellung des Schleglers. Beschädigungen großer Rüben durch den Schlegler werden mit ProtectPlus verhindert. Nach dem Schlegeln werden die Rüben vom Nachköpfer geköpft. Eine unbeschädigte und optimal geköpfte Zuckerrübe ist besser gegen Zuckerverlust geschützt, da während der Lagerung weniger Energie über beschädigte Stellen verloren geht.


 

 

Rodeaggregat ExcenterPlusSpitzenqualität und überragende Leistung

Das Rodeaggregat ExcenterPlus ermöglicht auch unter extremen Bedingungen hohe Arbeitsgeschwindigkeiten und ein optimales Rodeergebnis. Das System arbeitet mit unabhängigen, durch einen Exzenter angetriebenen Rodescharen.

Die Tiefenführung erfolgt über Tasträder und gewährleistet auch bei hohen Arbeitsgeschwindigkeiten ein sauberes und vollständiges Roden der Rüben. Paddel auf der Tastwalze leiten die Rüben auf die Rodesterne.

  • Exzentrische Bewegung der Rodeschare – für eine optimale Kraftübertragung
  • Besondere Form der Rodeschare – für weniger Verschleiß
  • Optimale Einstellung der Rodeschare bei Tiefe, Nivellierung und Geschwindigkeit – für beste Rodeergebnisse
  • Seitliche Reihenanpassung der Scharkörper (bis zu 60 mm) – zum zusätzlichen Schutz der Rübe
  • Große Tasträder zur Tiefenregulierung – für weniger Erdaufnahme und einen geringeren Kraftstoffverbrauch
  • Perfekte Haltbarkeit aller eingesetzten Teile – für niedrige Wartungskosten
  • Hohe Rodegeschwindigkeiten – für eine zügige Ernte

 

 

ReinigungUnübertroffene Reinigungsleistung und hoher Durchsatz

Mit dem CarePlus-System verfügt der LightTraxx über ein Reinigungssystem in verschiedenen Optionen, das eine noch bessere Reinigung, weniger Beschädigungen und mehr Durchsatz garantiert – immer perfekt angepasst an die Bodenverhältnisse vor Ort.

 

 

RegularCarePlus

Das CarePlus Rodesystem ermöglicht bei größtmöglicher Rübenschonung sehr hohe Rodegeschwindigkeiten. Höhere Rodegeschwindigkeiten bedeuten mehr Durchsatz. Um dieser Anforderung gerecht zu werden, wurde der Durchmesser der beiden Rodesterne auf 1.500 mm vergrößert. Die Rodesterne sind mit Zinkenabständen von 83, 93 oder 108 mm erhältlich. Der Durchmesser der Siebsterne wurde ebenfalls auf 1.550 mm vergrößert. Die größeren Rode- und Siebsterne schaffen nicht nur die Voraussetzung für einen deutlich gesteigerten Durchsatz, sondern bieten darüber hinaus 25% mehr Reinigungsfläche. Die Siebsterne können mit Federzinken oder Leitrosten ausgestattet werden. Mit der großen Auswahl an Federzinken und Leitrosten kann die Maschine optimal für unterschiedliche Bodenarten und Wetterbedingungen vorbereitet werden. Der 1.000 mm breite Ringelevator ermöglicht einen hohen Durchsatz und verhindert das Anstauen von Rüben auf dem letzten Siebstern.

  • Zwei 1.500 mm Rodesterne – für einen optimalen Rübenfluss
  • Drei (je 1.550 mm) oder vier (2x 1550, 2x 1410mm) Siebsterne – für eine maximale Reinigungsoberfläche
  • 1000 mm Ringelevator – für einen hohen Durchsatz

 

 

SoftCarePlus

Speziell für sandige Böden wurde SoftCarePlus entwickelt. Die Gitterroste hinter den Rodescharen haben hier einen relativ geringen Abstand zwischen den Stäben. Ebenso haben Rodesterne und Leitroste einen geringeren Abstand zwischen den Stäben. Der Ringelevator ist mit niedrigen Stäben ausgerüstet.

  • Der Verlust an kleinen Rüben wird auf ein Minimum reduziert – für mehr Gewinn

 

 

ForteCarePlus

Für eine optimale Reinigung bei lehmigen Böden hat Agrifac ForteCarePlus entwickelt. Rodesterne, Siebsterne und Gitterroste werden mit Wasser sauber gehalten, so dass jederzeit eine sehr gute Reinigung der Rüben sichergestellt wird.

  • Rodesterne mit großem Abstand zwischen den Stäben – für eine größtmögliche Abreinigungsfläche
  • Rodesternroste und Siebsternroste ausgeführt mit Agrifac Hyperflex Federzinken – für geringste Rübenbeschädigungen
  • Langlebige Abstreifer aus gehärtetem Stahl – für geringsten Verschleiß
  • Große Reinigungsöffnungen – für ein problemloses Roden von großen Rüben in lehmigen Böden
  • Behälter mit 800 l Wasser und eine große Anzahl an Spritzdüsen – für zusätzliche Abreinigung

 

 

MotorLeistungsstark. Leise. Leicht zugänglich

Der 345 kW (469 PS) starke 6-Zylinder Dieselmotor und die Hydraulikpumpen sind im leicht zugänglichen Motorraum untergebracht.
Über eine herunterklappbare Stufe ist der Motorraum leicht zu erreichen. Der Motor im Heck des LightTraxx ist mittig angeordnet.

  • Optimale Gewichtsverteilung – für bestmögliche Bodenschonung
  • Geringe Lärmbelastung in der Kabine – für ein entspanntes Arbeiten
  • Einfache Zugänglichkeit – für servicefreundliche und kurze Wartungen


Die Drehzahl des Motors wird automatisch auf 1.350 U/min reduziert, sobald der LightTraxx die gewünschte Straßengeschwindigkeit erreicht hat. Das exxact-Motormanagement-System garantiert bei jedem Einsatz die optimale Leistung des Zuckerrübenvollernters.

  • Optimaler Betriebspunkt am Motor und niedrige Drehzahlen – für einen niedrigen Dieselverbrauch
  • EcotronicPlus für konstante Geschwindigkeiten von Schlegler, Roder, Siebsternen und Transportbändern auch bei wechselnder Motordrehzahl – für ein perfektes Rodeergebnis

 

 

ArbeitsplatzUneingeschränkte Sicht und optimaler Komfort

Einsteigen. Wohlfühlen. Losfahren. Das ist die Philosophie hinter dem Arbeitsplatzkonzept des LightTraxx. Der Fahrer steht jederzeit im Mittelpunkt und alle Bedienelemente sind perfekt auf ihn ausgerichtet. Die moderne, geräumige und komfortable Kabine sowie das Bedienkonzept lassen keine Wünsche offen.

 

 

Komfortable Kabine

  • Uneingeschränkte Rundumsicht – für beste Rodeergebnisse und größtmögliche Sicherheit
  • Komfortabler Fahrersitz mit Luftfederung – für eine ergonomische und entspannte Fahrerhaltung
  • Elektrisch einstellbare, beheizte Außenspiegel – für eine optimale Sicht bei jedem Wetter
  • Radio/CD/MP3-Player – für Unterhaltung bei langen Arbeitseinsätzen
  • Großer Beifahrersitz – für wichtige Begleiter
  • Staufach – zur Aufbewahrung von persönlichen Gegenständen bei langen Einsätzen
  • Aufbewahrungsmöglichkeit für Mobiltelefon – damit die Verbindung immer sofort zur Hand ist

 

 

Einfache Bedienung

Der große Multifunktions-Touchscreen bietet dem Fahrer eine hervorragende Übersicht über alle relevanten Maschinen- und Betriebsinformationen.

Durch das Konzept EcoTronicPlus sind Maschinenbedienung, Motormanagement sowie Überwachungs- und Diagnosefunktionen optimal aufeinander abgestimmt. Die übersichtliche Darstellung der Informationen ermöglicht es dem Fahrer, sich optimal auf seine Arbeit zu konzentrieren und die maximale Leistung aus der Maschine herauszuholen.  


Über den an der linken Lenksäule angebrachten Bedienkasten werden folgende Funktionen gesteuert:

 

  • Ein-/Ausschalten des Entladebandes
  • Geschwindigkeit des Entladebandes
  • Korrektur der automatischen Lenkung


Mit dem Joystick werden folgende  Rodefunktionen direkt gesteuert:

 

  • Schlegler auf/ab
  • Blattstreuer Höheneinstellung
  • Roder auf/ab
  • Nivellierung des Roders (manuelle Einstellung)
  • Entladeband Ein-/Ausklappen
  • Automatische Lenkung ein/aus
  • Tempomat ein/aus
  • Einstellung der Tempomat-Geschwindigkeit

 

 

EcoTronicPlusExxact, einfach und leicht zu bedienen

Alle relevanten Informationen auf einen Blick – das garantiert das Bedienkonzept EcoTronicPlus. Der Fahrer hat über den EcoTronicPlus-Touchscreen und die Tasten links und rechts vom Bildschirm Zugang zu sämtlichen Informationen. Über die Tasten lassen sich alle Grundeinstellungen, einschließlich Anzeige, Einstellungen und Benutzereinstellungen steuern.

 

 

Anzeige

  • Tages- und Gesamthektarzähler
  • Fahrgeschwindigkeit
  • Motordrehzahl
  • Kraftstoffstand, aktueller und durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch
  • Motor- und Öltemperatur
  • Arbeitsgeschwindigkeiten von Schlegler, Roder sowie Rode- und Siebsternen
  • Reaktionsgeschwindigkeit der Lenkung
  • Automatische Lenkung ein/aus
  • Automatische Schmierstoffkontrolle
  • Reaktionsgeschwindigkeit der Tiefenregelung
  • Geschwindigkeit des Entladebandes
  • Einstellung der Tiefenregelung und der tatsächlichen Rodetiefe

 

 

Einstellungen

  • Tempomat für Fahrgeschwindigkeit
  • Schnelle/langsame Feldgeschwindigkeit
  • Geschwindigkeit des Roders
  • Reaktionsgeschwindigkeit der automatischen Lenkung
  • Automatische oder manuelle Lenkung
  • Schleglerdrehzahl
  • Geschwindigkeit der Rodeelemente und der Tastwalze
  • Reaktionsgeschwindigkeit Tiefenregelung und Nivellierung

 

 

Benutzereinstellungen

  • Schlegler manuell oder automatisch ein/aus
  • Roder manuell oder automatisch ein/aus
  • Siebsterne, Elevator und Bunkerschnecke manuell oder automatisch ein/aus
  • Automatische Lenkung der Vorder- und Hinterräder
  • Automatische Lenkung der Vorderräder

 

 

Instrumententafel

Das durchdachte und einfache Bedienkonzept EcoTronicPlus spiegelt sich im in die Armlehne integrierten Bedienpult wieder. Die übersichtliche Anordnung der Schalter auf dem Bedienpult ermöglicht es dem Fahrer, sich uneingeschränkt auf den Rodevorgang zu konzentrieren. Über das Bedienpult können folgenden Funktionen gesteuert werden:

 

 

  • Schlegler und Roder ein/aus
  • Höheneinstellung des Schleglers links/rechts
  • Blattstreuer aus-/einklappen nach Werkstand
  • Einstellung der Nachköpfhöhe
  • Geschwindigkeit der Rode- und Siebsterne
  • Reversieren der Rode- und Siebsterne
  • Einstellung der Rodetiefe und Nivellierung
  • Einstellung der Rodegeschwindigkeit
  • Seitenschub
  • Motordrehzahl
  • Straßentransportgeschwindigkeit (30 km/h) ein/aus

 

 

 

Option: Raupenlaufwerk: der OptiTraxxOptimaler Bodenschutz, bessere Bodenstruktur

Eine größere Aufstandsfläche bedeutet einen minimierten Bodendruck. Die beiden Vorderräder des LightTraxx können durch besonders bodenschonende Raupenlaufwerke ersetzt werden. Das Ergebnis ist eine noch bessere Gewichtsverteilung.
Die Vorderachse ist beim OptiTraxx mit zwei 760 mm breiten und 2.250 mm langen Raupenlaufwerken ausgerüstet. Das geringe Eigengewicht der Maschine und die große Aufstandsfläche der Raupenlaufwerke sorgen für einen deutlich reduzierten Bodendruck und sichern auch unter schwierigen Bedingungen ein Höchstmaß an Einsatzsicherheit. Die Option für eine maximal schonende Rübenernte.