Terra Variant 585Effizienz durch Schlagkraft.

Das stärkste Trägerfahrzeug der Welt ist mit dem neuen Mercedes Benz OM 473 LA Dieselmotor mit 585 PS/430 kW gerüstet für die Abgasstufe Tier 4 final. Durch die konsequente, intelligente HOLMER-Leichtbauweise konnte das Fahrzeuggewicht weiter reduziert werden – für ein unschlagbares, bodenschonendes Leistungsgewicht.

 

Das dynamische Design macht den Terra Variant 585 unverwechselbar – kantig, männlich, kraftvoll. Durch die nach vorne abfallende Motorhaube, das seitlich angeordnete Übersaugrohr und den integrierten Auspufftopf hat der Fahrer die perfekte Rundumsicht – für noch mehr Sicherheit auf Feld und Straße.

 

Der neue Gülleaufbau verfügt über eine noch leistungsfähigere Gülletechnik mit optimierter, teilweise innenliegender Leitungsführung. Der Güllefluss ist damit einmalig effizient – für noch mehr Schnelligkeit bei Pump- und Saugvorgängen und eine optimale Langlebigkeit der Pumpe.

 

Das Trac-Konzept Ausgeglichen sein.

Den landwirtschaftlichen Boden zu schützen ist unser oberstes Ziel. Ein geringes Fahrzeugeigengewicht, eine hohe Überrollgeschwindigkeit, eine getragene Last (im Gegensatz zu einer gezogenen) und die richtige Fahrstrategie sind die entscheidenden Faktoren. Die großvolumige Bereifung vervollständigt das Trac-Konzept. Der Terra Variant 585 vereint so optimale Bodenschonung, größte Zugleistungen, einen langen Radstand und eine überraschende Wendigkeit mit einem idealen Aufbauvolumen.

Wendigkeit

Mit einem Wendekreis von nur 11,0 m und zwei gelenkten Achsen ist der Terra Variant extrem wendig. Sein langer Radstand von 4,76 m und der speziell angepasste Kombi-Rahmen garantieren gleichzeitig beste Stabilität in jeder Lage.

 

Zufriedene Kunden auf allen Feldern:

  • 11,0 m Wendekreis – für Anpassbarkeit an alle Einsatzbedingungen
  • 2 Planetenlenkachsen – für beste Manövrierbarkeit
  • 4,76 m langer Radstand – für maximale Stabilität
  • Stabiler Kombi-Rahmen – als Grundlage für höchste Langlebigkeit bei härtestem Einsatz
  • Komfortfahrwerk mit 3. und 4. Achse für Straßenfahrt – für Ihre Sicherheit im Straßenverkehr

Aufbauraum

Wichtig beim Arbeiten mit großen Lasten ist, dass der Aufbauraum ideal auf dem Trägerfahrzeug positioniert ist. Nur so kann eine perfekte Gewichtsverteilung garantiert werden – und diese ist Voraussetzung für Bodenschonung und Fahrkomfort.

 

Nachhaltig und effizient arbeiten:

  • Lasten tragen, nicht ziehen – die Grundlage für jeden Bodenschutz
  • Großer Aufbauraum – für mehr Transportkapazität
  • Ideale Gewichtsverteilung – für beste Fahreigenschaften

Reifen

Michelin CEREXBIB
Michelin MEGAXBIB

Der Terra Variant 585 kann mit MICHELIN CerexBib IF 1000/55 R32 ausgestattet werden. Diese Bereifung erlaubt einen niedrigen Reifeninnendruck von min. 1,6 bar bei einer Aufstandsfläche bis zu 0,84 m² pro Rad für beste Bodenschonung.

 

Terra-Bereifung für optimalen Bodenschutz:

  • Niedriger Reifeninnendruck – für beste Bodenschonung
  • Große Aufstandsflächen bis zu 0,84 m² pro Rad bei MICHELIN CerexBib IF 1000/55 R32 – zur Verhinderung von Schadverdichtungen
  • Grünlandprofil MICHELIN MegaXBib 1050/50 R32 T2 – zur Schonung der Grasnarbe
  • Hohe Überrollgeschwindigkeit – für eine geringe Bodenverdichtung
  • Maisbereifung – für die Ausbringung in Reihenkulturen

Schonfahrt

Das spurversetzte Fahren garantiert, dass jede Fläche nur einmal überrollt wird. Jedes Rad hat eine eigene Spur. Durch die vier gleich großen Räder ist das Gewicht gleichmäßig verteilt. So werden Bodenschadverdichtungen konsequent verhindert. Zuladung und Zugkraft werden über die großen Aufstandsflächen der Reifen in der Schonfahrt breitflächig übertragen – bei gleichzeitig optimalen Schlupfwerten. So geht echte Bodenschonung.

 

Die Lenkarten des Terra Variant 585:

  • Allradlenkung – für maximale Wendigkeit
  • Schonfahrt links/rechts – für breitflächiges Überrollen und stabiles Fahrverhalten an Seitenhängen
  • Starrfahrt – für die Ausnutzung des Multipass-Effektes bei Spur-in-Spur-Fahrten
  • Manuelle Lenkung – für unabhängiges Lenken der Hinterachse per Joystick
  • Straßenfahrt – für hohe Fahrsicherheit im öffentlichen Straßenverkehr durch hydraulische Verbindung der Vorder- und Hinterachse

Vorderachsfederung und Hangabstützung

Sicherheit und konstant hohen Fahrkomfort gewährleistet die einzigartige HOLMER-Vorderachsfederung mit Hangabstützung und automatischer Niveauregulierung. In Verbindung mit dem Radstand von 4,76 m und den breiten Terra-Reifen meistert der Terra Variant so Hanglagen problemlos mit maximaler Fahrstabilität.

 

Sicherheit und Fahrkomfort in allen Lagen mit dem Terra Variant:

  • Vollautomatische stufenlose Niveauregulierung – damit sich der Fahrer auf seine eigentliche Aufgabe konzentrieren kann
  • Federhärte zweistufig einstellbar – zur Anpassung an lokale Bedingungen
  • Pendelachse mit allen Freiheitsgraden – für maximale Geländeanpassung
  • Federung aktiv auch bei vollem Hangstützdruck – für idealen Fahrkomfort auch am Hang
  • Hangstützdruck einstellbar – zur Anpassung an lokale Bedingungen

Konzept Leistungsfähig sein.

Motor Stärke zeigen.

Motorentechnologie von Mercedes Benz macht den Terra Variant zum effizientesten Trägerfahrzeug. Mit 585 PS / 430 kW werden Zugkräfte effizient umgesetzt und Lasten auch unter schwierigen Bedingungen bodenschonend abgestützt. Der Terra Variant erfüllt die Abgasnorm Tier 4 final. AdBlue sorgt dafür, dass im Verbrennungsprozess entstandene Stickoxide bei der Abgasnachbehandlung in reinen Stickstoff und Wasser umgewandelt werden – für unser aller Umwelt. Für regelmäßige Wartungsarbeiten wurde der Zugang zum Motorraum weiter verbessert – für Sicherheit und ergonomische Arbeitsbedingungen.

 

Das Kraftpaket Terra Variant:

  • 585 PS / 430 kW – für Leistungsreserven in jeder Lage
  • Abgasstufe Tier 4 final – für unser aller Umwelt
  • Optimale Drehmomentkennlinie – für einen effizienten Einsatz der Motorleistung
  • Max. Drehmoment 2.750 Nm bei 1.300 U/min – für niedrige Drehzahlen beim Einsatz und einen geringen Kraftstoffverbrauch
  • Automotives Fahren – für Kraftstoffeinsparung und optimale Fahrerentlastung
  • Niedriger Dieselverbrauch – für optimale Kostenkontrolle
  • Motor vor der Vorderachse angeordnet – dort wo es am saubersten ist
  • Einfache Zugänglichkeit – für die ergonomische Durchführung von Wartungsarbeiten
  • Hydraulisch reversierbarer Lüfter mit Zeitsteuerung – für saubere Kühlerelemente
  • Diesel- und AdBlue-Tankklappen nebeneinander – für schnelles Nachtanken

Fahrantrieb Taten sprechen lassen.

Fahrkomfort lautete ein vorrangiges Entwicklungsziel für den Terra Variant. So bietet das bewährte Lastschaltgetriebe FUNK DF 500 mit 18 Vorwärts- und 6 Rückwärtsgängen stets eine feine Dosierbarkeit bei effizientester Kraftübertragung und maximaler Zugleistung.

 

Kraft einsetzen, wo sie gebraucht wird:

  • Geradliniger Antriebsstrang mit wartungsfreien Kardanwellen – für direkte Kraftübertragung
  • Großdimensionierte Bremsanlage – für Ihre Sicherheit
  • Druckluftbremsanlage optional – für gezogene Anbaugeräte
  • Zentralschmierung – für alle wichtigen Schmierpunkte
  • Schmierintervalle einstellbar – für individuelle Anwendungen
  • Höchstgeschwindigkeit 40 km/h in Straßenfahrt – für schnelles Umsetzen
  • Höchstgeschwindigkeit 32 km/h in Ackerfahrt – für effizientes Arbeiten

Dreipunkt Versprechen halten.

Der vollhydraulisch schwenkbare Heckkraftheber des Terra Variant ist speziell für den professionellen Gülleeinsatz entwickelt worden. Über diese einzigartige Technik verfügt nur der Terra Variant.

 

Über einen unten querliegenden Schwenkzylinder und die Lagerung am Hauptrahmen wird der gesamte Dreipunkt vollautomatisch nach links oder rechts geschwenkt. Alle Verbindungspunkte zwischen Fahrzeug und Anbaugerät sind durch den vollschwenkbaren Rahmen auch im Hundegang immer im geraden Zug zueinander. So kann das Material die großen Kräfte bei der Bodenbearbeitung optimal aufnehmen – für eine perfekte Haltbarkeit der Komponenten. 

 

Für Schlitzgeräte ist serienmäßig eine Be- oder Entlastung integriert. Der Fahrer kann per Knopfdruck am Terminal das Anbaugerät bei Trockenheit entweder mit Druck beaufschlagen oder bei nassen Bedingungen entlasten.

 

Einzigartig bei selbstfahrenden Arbeitsmaschinen:

  • Dreipunkt Kategorie IV – für große Anbaugeräte
  • Vollschwenkbarer Dreipunkt – für maximale Stabilität
  • Gerade wirkende Kräfte – für verspannungsfreien Einsatz und damit größte Langlebigkeit aller Baugruppen
  • Regelhydraulik BUCHER BHR – für individuelle Einstellungen
  • 5 doppelwirkende Steuergeräte; Zeit und Menge einstellbar – für absolute Flexibilität
  • Load-Sensing und Power-Beyond – für optimale Ölversorgung
  • Serienmäßiges Be- und Entlasten – für Gülleinjektion in stehende Bestände 
  • Dreipunkt-Freilauf über Terminal einfach einstellbar – für geringsten Verschleiß
  • Integriert in die Zentralschmierung – für wartungsfreies Arbeiten 
  • Oberlenker in Kategorie 3/4 oder 4/4 wählbar – für verschiedene Anbaugeräte

Beleuchtung Den Durchblick behalten.

Das Beleuchtungskonzept des Terra Variant macht die Nacht zum Tag. Auch bei Nachteinsätzen ist so eine optimale Sicht garantiert. Der Arbeitsbereich der Maschine wird durch max. 31 LED-Scheinwerfer bis zu 100% ausgeleuchtet. Das garantiert höchste Sicherheit beim Ansaugen oder beim Überwachen des Anbaugeräts – gerade in der Nacht.

 

Mehr Licht, mehr Sicherheit:

  • Perfekte Ausleuchtung der Arbeitsbereiche – für Ihre Sicherheit
  • Max. 31 LED-Scheinwerfer mit bis zu 3.400 lm – für beste Ausleuchtung auf Feld und Straße
  • Serienmäßig 4 x 1.950 lm leistungsstarke LED-Abblend- und Fernlichtscheinwerfer inkl. Tagfahrlichtringen – für entspannte Straßenfahrten

Kabine Profil haben.

Das dynamische Design macht den Terra Variant 585 unverwechselbar – kantig, männlich, kraftvoll. Durch die nach vorne abfallende Motorhaube, das seitlich angeordnete Übersaugrohr und den integrierten Auspufftopf hat der Fahrer von der Kabine aus die perfekte Rundumsicht – für noch mehr Sicherheit auf Feld und Straße. Die bewährte HOLMER Komfortkabine II garantiert auch auf dem Terra Variant 585 einen komfortablen Maschineneinsatz rund um die Uhr – für zufriedenes Arbeiten.

 

Denn der Fahrer ist unser wichtigster Mann:

  • Perfekte Freisicht – für Ihre Sicherheit auf Feld und Straße
  • Fahrerorientierte Bedienelemente – für ein ergonomisches Arbeiten
  • Leistungsstarke Klimaautomatik und getöntes Wärmedämmglas – für einen kühlen Kopf
  • Hydrodynamische Kabinenlagerung – für optimalen Fahrkomfort
  • Hervorragende Geräuschdämmung mit nur 63 db Lautstärke – für entspanntes Arbeiten
  • Großzügiges Platzangebot mit Ablagen – für persönlichen Freiraum
  • Grammer Aktivsitz: Speziell für HOLMER gebaut – denn Sie sind der Mittelpunkt unserer Entwicklungen

HOLMER SmartDrive Alles im Griff haben.

HOLMER SmartDrive ist das intuitive Bedienkonzept für die HOLMER Maschinen. Die Kombination aus Touch-Terminal, Joystick, Jog-Dial und BHR-Bedienteil garantiert, dass jede gewünschte Funktion schnell und einfach erreichbar ist. Frei programmierbare Tasten und Schnellzugriffe sorgen für ein entspanntes Arbeiten – denn der Fahrer ist unser wichtigster Mann.

 

Vernetzung durch Schnittstellen

Mit der HOLMER ISOBUS-Lösung werden Aufbaufunktionen oder Task-Controller inkl. Auftragsmanagement übersichtlich auf einem separaten ISOBUS-Terminal dargestellt. Die Signalsteckdose ermöglicht den Betrieb von Zusatzgeräten, wie z.B. Zwischenfruchtstreuern. Über ein Geschwindigkeits- und Hubwerkssignal ist so eine Einbindung dieser Geräte in die normalen Arbeitsabläufe möglich.

 

Der Fahrer im Mittelpunkt:

  • Intuitive Bedienung – für einfaches und sicheres Arbeiten
  • HOLMER EasyTouch 12,1 Zoll Touch-Terminal – alle Informationen auf einen Blick
  • Ergonomische Multifunktions-Armlehne mit Jog-Dial und Joystick – für eine bequeme Fahrzeugbedienung
  • Ausrichtung aller Bedieneinheiten auf den Fahrer – denn Fahrer und Maschine sind eine Einheit
  • Fahrzeugdiagnose – für eine schnelle Hilfe

Fahrerassistenzsysteme Den Überblick haben.

Wir arbeiten ständig an technischen Lösungen, um den Fahrer so gut als möglich zu unterstützen und zu entlasten – damit er sich ganz auf seine eigentliche Aufgabe konzentrieren kann: hervorragende Arbeit abzuliefern.

Die Arbeitserleichterung der Zukunft schon heute:

GPS-Lenksysteme – für genaueste Anschlussfahrten

Spurführungssysteme tragen durch exaktes Anschlussfahren dazu bei, den Fahrer zu entlasten, Betriebsmittel einzusparen und Ressourcen zu schonen. Zudem können bereits bearbeitete Spuren zentimetergenau erfasst und für anschließende Bearbeitungsgänge wiederverwendet werden.

 

Sie haben die Wahl:

  • Ready for GPS – durch Trimble Ready
  • Ready for GPS – durch Reichhardt Ready
  • AB-Linie – für einfaches Parallelfahren
  • A+-Linie – für den Stoppelsturz mit vorgewähltem Winkel zur Bearbeitungsrichtung
  • Adaptive Kurve – für Anschlussfahrten im Konturmodus
  • Identische Kurve – zur einmaligen Umfahrung von Hindernissen

HOLMER TerraControl-Vorgewendemanagement – für optimale Wendemanöver

Das Vorgewendemanagement des Terra Variant übernimmt alle gewünschten Abläufe automatisch und entlastet den Fahrer bei langen Einsätzen. Der Fahrer kombiniert dabei die gewünschten Einstellungen, wie z.B. Hundegang ein, Anbaugerät absenken, Güllepumpe ein und Festdrehzahl-Fahren aktivieren. Alle relevanten Fahrzeug- und Aufbaufunktionen können individuell abgespeichert werden.

 

Intuitive Bedienung:

  • Auswählen, aufnehmen, abspeichern, abspielen
  • Feineinstellung der einzelnen Abläufe im Terminal
  • Verschiedene Sequenzen abspeichern

Datenmanagement – für einfachste Dokumentation

ISOBUS-Anschluss – für maximale Konnektivität

Gülletechnik Geradeaus sein.

Der Terra Variant mit bewährter ZUNHAMMER Gülletechnik: Die leistungsstärkste Antwort auf die Herausforderungen der Gülleausbringung von heute und morgen. Ob hohe Mineraldüngerpreise, strengere Regulierungen für Ausbringung und Umweltschutz oder die dadurch verkürzten Bearbeitungszeiträume bei der Ausbringung von wertvollen organischen Wirtschaftsdüngern – der Terra Variant spart Überfahrten und Arbeitsgänge ein und reduziert dadurch Kosten in der pflanzlichen Erzeugung. In Verbindung mit individuell kombinierbaren Anbaugeräten arbeitet der Terra Variant wertvolle organische Wirtschaftsdünger in Pflanzenbestände oder auf Stoppeln schlagkräftig, umweltgerecht und bodenschonend zugleich ein. Dabei schont das Konzept Terra Variant nachhaltig Bodenstruktur und Pflanzenbestände.

 

 

Die Gülletechnik des Terra Variant 585 auf einen Blick:

  • 21 m³ Fassvolumen – für optimale Schlagkraft
  • VOGELSANG Pumpensystem – für kürzeste Übersaugzeiten von ca. 2 min
  • Zuverlässig hohe Tagesleistungen von bis zu 160 m³/h – für wirtschaftliches Arbeiten
  • Seitliches Ansaugen – für perfekte Übersichtlichkeit und Sicherheit
  • Geradlinige Leitungsführung – für geringe Strömungsverluste

Pumptechnik Herzblut haben.

Die bewährte Hochleistungsdrehkolbenpumpe VX 186-368 QD von VOGELSANG garantiert zuverlässig hohe Saug- und Pumpleistungen von bis zu 9.000 l/min. In weniger als drei Minuten werden so 21 m³ Gülle übergesaugt. Optional ist auch die Drehkolbenpumpe VOGELSANG VX 215-320 mit 11.800 l/min erhältlich – für mehr Ansaugleistung und Flexibilität bei Arbeitsbreiten und Mengen. Die Saugzeit verkürzt sich um ca. eine halbe Minute. 

 

Weil es auf die optimale Pumpe ankommt:

  • Zweistufiger Hydraulikmotor direkt an der Drehkolbenpumpe – für optimales Übersaugen und größere Spreizung bei Ausbringmengen
  • HiFlo®-Kolben und serienmäßige Quick-Service-Ausführung – für lange Laufzeiten, geringe Wartungskosten und minimale Pulsation

 

Für einen maximalen Schutz der Güllepumpe ist der Terra Variant serienmäßig mit der VOGELSANG Schneideinheit RotaCut® RCX-58 H ausgerüstet. Faserstoffe oder Fremdgegenstände, wie z.B. Gras, Stroh oder Steine, werden damit zuverlässig kleingeschnitten bzw. abgetrennt. Die hohe Durchsatzleistung des Schneidsiebs sichert zudem einen kavitationsfreien Lauf der Drehkolbenpumpe während des Ansaugens.

Konzept Gülletechnik Leistung bringen.

Streutechnik Weit herumkommen.

Ob Kompost, Festmist, separierte Gärreste oder Carbokalk: Hochwertige Feststoffdünger müssen in kurzen Zeiträumen exakt ausgebracht werden. Die Grundlage hierfür ist eine schlagkräftige Ausbringtechnik. Mit dem Streuaufbau der Firma ANNABURGER verbindet der Terra Variant Schlagkraft und Bodenschonung für die Ausbringung verschiedenster Streugüter.

 

Weil wertvolle organische Dünger effizient ausgebracht werden müssen:

  • Großes Ladevolumen von 17,4 m³ – für kurze Nebenzeiten
  • Hohe Arbeitsgeschwindigkeiten – für schlagkräftiges, bodenschonendes Arbeiten
  • Niedrige Ladekante – für tiefen Schwerpunkt und einfachste Beladung
  • Exakte Streuverteilung – für beste Arbeitsergebnisse
  • Arbeitsbreiten bis 20 m – für größte Effizienz
  • Optional: Terra Variant ohne Dreipunkt erhältlich – zur Gewichtsoptimierung
  • 2 Streuteller mit je 1,13 m Ø – für exaktes Verteilen
  • Hydraulisches Kettenspannsystem (manuell und automatisch) – für sicheres Arbeiten
  • Hydraulischer Streuwerksantrieb inkl. getrennter Verstellung der Teller- und Walzendrehzahl – für flexible Einstellungen
  • Wiegeeinrichtung und automatische Ausbringregelung – für genaueste Ausbringung

Feldlogistik Aufgaben schultern.

Erntemaschinen müssen in kurzen Zeitfenstern immer effizienter arbeiten. Standzeiten durch das Entleeren des Korntanks bzw. des Rübenbunkers sind dabei einzusparen. Für eine moderne Feldlogistik hat HOLMER deshalb für den Terra Variant spezielle Überladeaufbauten entwickelt. Erntemengen werden mit Hilfe der Aufbauten direkt vom Mähdrescher, Häcksler oder Zuckerrübenvollernter übernommen und bodenschonend zum Feldrand transportiert. Bei optimalen Erntebedingungen wird Non-Stop geerntet – die Logistik übernimmt der Terra Variant.

 

Weil der Terra Variant auf dem Feld unschlagbar ist:

  • Reduzierung der Nebenzeiten der Schlüsselmaschine – für eine Steigerung der Rode- und Druschleistung
  • Steigerung der jährlichen Auslastung der Erntemaschinen – für Ihren Gewinn
  • Minimierung tiefer Fahrspuren und gleichmäßige Überrollung – für optimalen Bodenschutz und eine Reduzierung von Bodenbearbeitungskosten
  • Hohe Entladeleistung – für eine effiziente Logistikkette
  • Direktes Überladen des Erntegutes – zur Vermeidung von Verschmutzungen
  • Seitliche Mietenanlage – für kürzeste Entladezeiten von ca. 1 min bei Zuckerrüben
  • Keine tiefen Fahrspuren in der Miete – für verlustfreie Rübenverladung
  • Optional: Terra Variant ohne Dreipunkt erhältlich – zur Gewichtsoptimierung