Terra Dos T4Rübenroden in einer neuen Dimension

Intelligent vernetzt, perfekt konstruiert: Der Terra Dos T4 ist ein Meilenstein in der Rübenerntetechnik und setzt neue Maßstäbe.

 

Das einzigartige HOLMER EasyLift-System garantiert beste Rodeergebnisse, der systematische Leichtbau steht für unerreichte Bodenschonung, das neue Fahrwerkskonzept mit integriertem Hangsensor sorgt für Stabilität in allen Lagen und das intelligente HOLMER EcoPower kombiniert beste Leistung mit geringstem Spritverbrauch – sie machen den Terra Dos T4 konkurrenzlos.

 

Terra Dos T4-30/Terra Dos T4-40immer die beste Technik.

Rübenroden in Perfektion! Das leistet der HOLMER Terra Dos T4 – egal ob mit zwei oder drei Achsen. Deshalb ist der Terra Dos T4 im Baukastenprinzip aufgebaut: Innovationen aus der Praxis finden so direkt Eingang in alle Baureihen, Gleichteile optimieren die Ersatzteilversorgung, das einheitliche Bedienkonzept sichert die Benutzerfreundlichkeit und der identische Aufbau garantiert immer besten Service.

 

  • direkt angetriebene Achsen mit hocheffizienten Schrägachsenmotoren und geregelter Voreilung – für Traktion und Schonung der Reifen
  • Mercedes-Benz Motor mit 460 kW (626 PS) – für beste Wirtschaftlichkeit
  • Breite Elevator-, Sieb- und Entladebänder – für höchsten Durchsatz
  • Quer- und Längskratzböden – für schnellstmögliche Entladung
  • HOLMER Smart Drive – für idealen Fahrkomfort
  • Ansicht Terra Dos T4-30
  • Ansicht Terra Dos T4-40
Terra Dos T4-30
Ansicht Terra Dos T4-30
Terra Dos T4-30
Ansicht Terra Dos T4-30
Terra Dos T4-40
Ansicht Terra Dos T4-40
Terra Dos T4-40
Ansicht Terra Dos T4-40

Terra Dos T4-30

  • 2 angetriebene Achsen
  • Bunkervolumen 30 m³
  • Höchste Motorleistung aller zweiachsigen Roder auf dem Markt
     
     
     

Terra Dos T4-40

  • 3 angetriebene Achsen
  • Bunkervolumen 45 m³
  • Schubrohraufhängung der dritten Achse – für alle Freiheitsgrade
  • Zusätzlicher Längskratzboden – zum Entleeren des hinteren Bunkerbereichs
  • Geteilte und abschaltbare Befüllschnecke – für eine schonende Befüllung
     

LeichtbauMit System zum Leichtgewicht

Durch die HOLMER-Ingenieursleistung ist das Eigengewicht der Terra Dos T4-Modelle entscheidend reduziert. 

Fließende Übergänge und hochwertige Materialien garantieren mit geringerem Materialaufwand eine höhere Stabilität.

Klare und stabile Konstruktionen sorgen für Festigkeit und Gewichtsersparnis.

 

HOLMER Terra Dos T4 - Leichtbau

Schlegler Präzision in Vollendung.

Hochwertig verarbeitet, individuell anpassbar, höchst präzise: Die HOLMER-Technik erzielt immer die besten Ergebnisse.

KOS I

Integralschlegler mit Ablage des zerkleinerten Blattes zwischen den Reihen

  • Spur-an-Spur-Roden möglich
  • Beste Ausgangssituation für konservierende Bodenbearbeitung und Saat

     

 

 

KOS KO:

Vereint alle Funktionen des Integralschleglers mit dem bewährten System der Blattstreuschlegler

  • Hydraulisch angetriebene, abgesicherte Blattschnecke und Streuteller – für gleichmäßiges Breitverteilen großer Blatt- und Beikrautmengen
  • Funktionen während des Rodens vom Fahrersitz aus umgeschaltbar – für komfortable Flexibilität
  • Automatisches Nachführen des Nachköpferträgerrohrs bei Änderung der Schleglerhöhe!
  • Schleglerwelle (600 mm Durchmesser) mit geschmiedeten T-Messern – für hohe Standzeiten bei optimaler Zerkleinerung
  • Niedrige Schleglerwellendrehzahl – für niedrigen Kraftstoffverbrauch
  • Schlegleraggregate stehen für einen Reihenabstand von 45 bzw. 50 cm sowie für variablen Reihenabstand von 45 bis 50 cm zur Verfügung
  • In Verbingung mit HR - Roder weitere Sondermaße verfügbar
  • Vollständig geschraubte Stahlblechkonstruktion der Schlegler – für einfache Wartung
  • Blatttaster von der Kabine aus hydraulisch klappbar
  • Optional Hartauftrag für Nachköpferkämme und Messer – für optimierte Haltbarkeit
  • Blattbergung mittels HOLMER Blattband möglich

DynaCut

Dyna Cut: Der HOLMER-Minimalköpfer Dyna Cut perfektioniert die Technik des Schnittentblattens. Durch seine veränderte Geometrie ist es dem DynaCut möglich, die ganze Rübe ohne Blattanhang zu ernten. Ein Verbleiben von Blattstielen nach dam Schlegeln gewährleistet dabei die Höhenführung unter Aussschluss jeglicher Verluste durch zu tiefes Köpfen.

 

  • Agileres Verhalten der Nachköpfer durch reduziertes Gewicht – für zuverlässig minimal geköpfte Rüben auch bei hohen Rodegeschwindigkeiten
  • Auf Knopfdruck einstellbares Köpfniveau von "ganze Rübe" bis "Göttinger Schätzrahmen" – für optimale Rodeergebnisse
  • Ausschluss von zu tief geköpften Rüben
  • Passend an die bewährten HOLMER KOS-Schlegler
  • Kein Mehraufwand durch Wartung und Kosten

Option: Kombi-Entblatter

Zwei gegenläufig drehende Putzerwellen mit insgesamt 50 Gummiklöppeln arbeiten mit minimierter Drehzahllängs der Fahrtrichtung. In Kombination mit der Standard-Schleglerwelle und HOLMER DynaCut Nachköpferwerden die Rüben als Ganzes ohne Blattreste geerntet. Im Gegensatz zu vergleichbaren Techniken arbeitetder HOLMER Kombi-Entblatter nicht mehr quer sondern längs der Fahrtrichtung.

 


Ernten, was gewachsen ist:

 

  • 2 gegenläufige Putzerwellen – für ein perfektes Arbeitsergebnis
  • 50 Gummiklöppel pro Welle – für eine schonende Rübenentblattung und geringsten Verschleiß>>Minimierte Drehzahl – für weniger Kraftstoffverbrauch
  • Anordnung längs der Fahrtrichtung – für einen längeren Arbeitsweg der Gummiklöppelund damit bessere Ergebnisse
  • Erleichterte Einstellbarkeit – zur Fahrerentlastung
  • Kombination mit HOLMER DynaCut möglich – für perfekte Blattentfernung
  • Höhere Erträge – für Ihren Gewinn

 

 

 

HOLMER Rodeaggregate einfach mehr ernten.

HOLMER EasyLift

Optimale Rodeergebnisse von 6 bis 12 Reihen:

 

Die automatische Einzelreihentiefenführung HOLMER EasyLift macht die HOLMER Rodeaggregate einzigartig, der Fahrer erntet, was gewachsen ist, und das bei reduziertem Spritverbrauch. Hochwertige Materialien garantieren minimalen Verschleiß und das HOLMER EasyConnect bietet maximale Sicherheit und perfekten Fahrerkomfort bei 9 oder 12-reihigen Rodeaggregaten.

Option: HOLMER EasyLift

Das von HOLMER entwickelte EasyLift übernimmt automatisch die Tiefenführung der einzelnen Scharkörper, so dass jede Rübe stets in der optimalen Tiefe gerodet werden kann. Der Bordcomputer errechnet dazu aus Positionsmesswerten die Scheitelhöhen der Rüben und passt automatisch die Arbeitstiefe der Scharkörper an. Durch diese Automatisierung lässt sich das volle Potential des HR-Roders zuverlässig und bei stets gleichbleibender

Leistung ausschöpfen.

 

Die neue Leichtigkeit des Rodens:

  • Keine zu geringe Arbeitstiefe – zur Vermeidung von Bruchverlusten und Verletzungen des Rübenkörpers
  • Kein unnötig tiefes Roden – für weniger Verschleiß und geringeren Kraftstoffverbrauch; denn 1 cm zu tiefes Roden bedeutet ca. 100 t/ha unnötige Erdbewegung
  • Seitenhangautomatik – für optimale Anpassung des HR-Roders am Hang
  • Optimale Fahrerentlastung durch bis zu 2.600 Regelungen pro ha – für entspanntes Arbeiten
  • Perfekte Rodeergebnisse auch bei Ertragsschwankungen, sortenbedingt unterschiedlichen Rübenformen, Unebenheiten am Feldrand oder Ackerfurchen, Fahrspuren, lückigen Beständen sowie witterungs- und standortabhängigen Bodenverhältnissen – für Ihren Gewinn
Holmer EasyLift

HR-Rodeaggregat

Das DLG-prämierte HOLMER HR-Rodeaggregat bietet eine automatische und unabhängige Höhenführung der Einzelreihen, optimales Roden über die gesamte Arbeitsbreite, reduzierten Verschleiß und Kraftstoffverbrauch. Das Erfolgsrezept des HR-Rodeaggregats ist sein modularer Aufbau aus Einzelreihenaggregaten, die sich individuell an jeden Rübenbestand anpassen lassen. 

 

Der HR-Roder ist in drei Varianten erhältlich:

 

  • HR 45 - konstant 45 cm Reihenabstand
  • HR 50 - konstant 50 cm Reihenabstand
  • VHR - variabler Reihenabstand (45; 47,5; 48; 50 cm)
  • Vermeidung von Bruchverlusten durch individuelle Einstellung der Rodetiefe für jede einzelne Reihe
  • Reduzierung unnötiger Arbeitstiefen und Schonung der Maschine
  • Anpassung der Rodetiefe am Feldrand oder bei Fahrgassen
  • Geringerer Leistungsbedarf durch den integrierten Rüttelscharantrieb in jeder Reihe
  • Integrierte hydraulische, wartungsfreie Steinsicherung für jede Einzelreihe
  • Verschiedene Scharstellungen möglich
  • Einsparung von Gewicht aufgrund Verwendung von hochfesten Feinkornstählen
  • Wesentlich geringerer Zugkraftbedarf durch gezogene Anordnung des Scharkörpers
  • Verschiedene Rodewalzendurchmesser für 2. und 4. Rodewalze
  • Hartauftrag in doppelter bzw. vierfacher Ausführung (für erste Rodewalze) erhältlich
  • Neuartige, erhöhte Schneckenwindungen der Rodewalzen - für erhöhte Förderleistung bei schonender Rübenbehandlung
  • Reversierungautomatik beim Ausheben
  • Scharhorizont, Tastwelle und Walzenganghöhe unabhängig voneinander einstellbar!

MR-Rodeaggregate – mehr Flächenleistung, mehr Effizienz.

Mit den MR-Rodeaggregaten bietet HOLMER ein 8-, 9- und 12-reihiges Rodeaggregat an, das in der Praxis überzeugt: 

  • Leichtzügigkeit durch ideale, gezogene Anordnung der Scharkörper
  • bestmögliche Sicht auf Schlegler, Nachköpfer und Rodeaggregat
  • vollautomatische Anpassung jeder Reihe an Bodenunebenheiten bei einer Arbeitsbreite von über 5 m möglich
  • 7 Rodewalzen mit Reversierungsautomatik beim Ausheben
  • Schonfahrt bereits beim ersten Durchroden möglich
  • Basis für enorme Rodeleistungen bei wesentlicher Kraftstoffersparnis
  • modularer Aufbau ermöglicht Realisierung verschiedenster Reihenabstände


  • MR-Roder mit höhenverstellbarem Walzengang und Einzelreihenaggregaten in verschiedenen Reihenanzahlen und Reihenabständen bis auf eine Arbeitsbreite von 5,00 m
  • In Kombination mit Integralschleglern mit Schnellkuppelsystem HOLMER EasyConnect und Transportwagen für den Straßentransport
  • Lineare Seitenbeweglichkeit aller Scharpaare von 70 mm zueinander
  • EasyLift: Automatische Einzelreihentiefenführung (optional)
  • Rodewalzen reversierbar, Reversierungsautomatik

HOLMER EasyConnect

Der von HOLMER entwickelte und geschützte Schnellkuppelrahmen HOLMER EasyConnect erweitert die bisher bekannten mechanischen Systeme mit einem automatisch kuppelnden hydraulischen und elektrischen Versorgungsinterface.


Bewährte Vorteile, die überzeugen:

  • höhere Maschineneffizienz durch geringere Rüstzeiten
  • reduziertes Unfallrisiko durch bequemes An- und Abkuppeln vom Fahrersitz aus (mechanisch, hydraulisch und elektrisch)
  • Komfortgewinn, da keine schweren und starren Elemente manuell gekuppelt werden müssen
  • kein Risiko durch Verwechslung beim Anschließen von hydraulischen und elektrischen Leitungen
  • Fahrerentlastung und Systemschutz

Reinigungeine saubere Sache.

HOLMER Terra Dos T4 Reinigung

Saubere, unbeschädigte Rüben bedeuten bares Geld. Der Terra Dos T4 schafft hierfür die perfekte Basis. Sämtliche Reinigungs- und Transportaggregate, wie Siebband, Siebsterne oder Elevator, sind optimal auf enorme Durchsatzleistungen abgestimmt. In Verbindung mit der neuen Portalachse wurde der Durchgang am Siebband um 40 % gesteigert.

 

  • stufenlose Anpassung der Siebbandgeschwindigkeit, Siebsterndrehzahl und Siebrosthöhe vom Fahrersitz aus
  • Ausstattung je nach Kundenwunsch:
    Teilung des 900 mm breiten Siebbandes (50, 60, 70 mm) und Segmentroste der Siebsterne (Federzinken oder Gleitroste) für unterschiedliche Erntebedingungen wählbar
  • Schnellwechselrahmen für Siebroste erhältlich
  • Siebband und Siebsterne mit unabhängigen Antrieben drucküberwacht und drehzahlgeregelt
  • automatische Kompensation von Belastungsspitzen durch druckabhängige Drehzahlanhebung: Adaptive Reinigung für schonendste Rübenbehandlung und größtmögliche Einsatzsicherheit bei abgesenktem Drehzahlniveau
  • Elevator mit geschmiedeten Mitnehmern und stufenlos regelbarer Geschwindigkeit
  • Putzerwelle zwischen Kratzboden und Entladeband für zusätzliche Abreinigung

Mit der automatisch gesteuerten, umschaltbaren Bunkerschnecke verteilt der Terra Dos T4 die Rüben optimal im Bunker.
Im Terra Dos T4-40 sorgt eine Klauenkupplung mit Freilauf für eine Schonung der Rüben und reduziert Verschleiß und Verbrauch. Eine optimale Gewichtsverteilung auf alle Achsen ist dabei mittels Sensorik im Bunker, Hydraulik, Fahrwerk und Hangstützsystem stets gewährleistet.

Über das extralange Entladeband können die Rüben während der Fahrt bequem auf ein Begleitfahrzeug übergeladen oder auf einfache Weise breite Mieten angelegt werden. Automatisch geschaltete Quer- und Längskratzböden sorgen dabei für eine Entleerung des Bunkers in weniger als 40 bzw. 50 Sekunden.

 

 

Fahrwerkskonzepteinfach sicher fahren

Das Terra Dos T4 Rahmenkonzept. Eine Portalachse mit Hangstützsystem vorne erlaubt größtmögliche Bereifung IF 800/700 R38 und sorgt für 40 % mehr Siebbanddurchgang:

 

  • optimale Hangstabilität und Spurtreue am Seitenhang durch tiefen Schwerpunkt
  • beste Stabilität auch bei schwierigen Wendemanövern am Hang durch tiefen Schwerpunkt und optimale Knickpositionierung
  • größtmögliche Wendigkeit durch Knickpositionierung sehr nahe an der Vorderachse

 

Zusätzlich beim Terra Dos T4-40:

 

  • fest angebaute mittlere Achse für hohe Grundstabilität der Maschine in allen Situationen (Bereifung : 1050/50 R32, Optional IF1000/55 R32 oder SVT1250/50 R32)
  • über Zentralrohr mit Kugelkopf angelenkte und über Hydraulikzylinder mit Wegmesssystem und Kolbenspeicher gestützte dritte Achse
  • (Bereifung : 1050/50 R32, Optional IF1000/55 R32 oder SVT1250/50 R32)
  • für:

    • Achslastregelung in Abhängigkeit von Bunkerbefüllgrad für gleichmäßige Belastung
    • hohen Federkomfort
    • ein Höchstmaß an Traktion durch Längsausgleich, Seitwärtspendeln und Achslastregelung sowie intelligente Verteilung der Antriebsleistung
    • Hangstabilisierungssystem der Gesamtmaschine
    • eine leichte und gleichzeitig robuste Konstruktion

HOLMER Terra Dos T4 Motor & Antrieb

Motor und Antriebeffizient und dynamisch

Im Terra Dos T4 findet die neueste Motorentechnik für sparsamen Verbrauch Verwendung. Eine perfekte Abstimmung auf die gesamte Antriebstechnik ist zu allen Betriebspunkten gewährleistet:

 

  • neuer Mercedes-Benz-Reihensechszylinder mit 460 kW (626 PS) und SCR –Technologie (AdBlue)
  • lastabhängige, automotive Drehzahlregelung des Motors zwischen 1.150 und 1.550 U/min – für verbrauchsoptimierten Betrieb
  • Load-Sensing-Hydraulikanlage - für ökonomische Versorgung der gesamten Arbeits-, Antriebs- und Lenkhydraulik
  • Pumpenverteilergetriebe mit Pumpenstrangabschaltung für Verlustfreie Straßenfahrt
  • Erfüllung der neuesten Abgasnorm EuroMot 4

HOLMER EcoPowerIntelligent. Sparsam. Kraftvoll.

HOLMER EcoPower

Absolut einzigartig im Bereich der selbstfahrenden Arbeitsmaschinen ist das von HOLMER entwickelte EcoPower. Abhängig vom aktuellen Fahrzustand (Ernteeinsatz oder Überführung) sowie der Auslastung am Fahrantrieb, an allen Baugruppenantrieben und am zentralen Pumpenverteilergetriebe wählt das HOLMER EcoPower den optimalen Bereich im Dieselmotor- und Fahrantriebskennfeld. So garantiert es immer optimale Performance und Leistung bei gleichzeitig geringstem Spritverbrauch:

 

  • optimaler Betriebspunkt am Dieselmotor, erhebliche Effizienzsteigerung aller Baugruppenantriebe sowie des Fahrantriebs unabhängig vom Arbeitsprozess
  • Wirkungsgradsteigerung durch eine größere Anzahl von Pumpen und so einer optimalen Abstimmung zwischen Pumpe und Baugruppe
  • ganzheitliche Optimierung des Energiemanagements
  • Einzelantriebe werden bei Nichtgebrauch abgekoppelt - zur Reduzierung des Spritverbrauchs

ArbeitsplatzFunktionalität mit höchstem Komfort

Kurze Rodesaison, lange Arbeitstage. Hoher Komfort für den Maschinenführer ist hier Voraussetzung für beste Arbeitsergebnisse.

 

Dies garantiert das HOLMER SmartDrive – ein perfekt auf den Fahrer ausgerichtetes Bedienkonzept. Die neue, rundum verglaste und schallisolierte HOLMER Komfortkabine II mit tief gezogener, einteiliger Frontscheibe bietet einen optimalen Blick auf Köpfer, Rodeschare und Reinigungswalzen. Auch die Seitenbereiche der Maschine inklusive Entladeband sind mit einem Blick über die Schulter perfekt einsehbar:

 

  • hydrodynamische Kabinenfederung der neuesten Generation von Continental
  • luftgefederter, beheizter GRAMMER Komfortsitz mit Kopfstütze – eine Spezialanfertigung für HOLMER (optional)
  • strukturiertes Bedienpanel für die 28 LED- und Xenonscheinwerfer
  • Klimaautomatik
  • Überwachung mit bis zu 6 Farbkameras im Bereich des Siebbandes, des Maschinenhecks und des Entladebandes und HOLMER TopView 360°-Rundumsicht
  • Tempomat für Acker- und Straßenfahrt
  • Entladebandsteuerung in der linken Armlehne beinhaltet stufenlose Entladegeschwindigkeit und automatische Folgeschaltung

 

HOLMER SmartTurnDie schlaue Art zu wenden

Das erste Headlandmanagement für selbstfahrende Erntemaschinen – entwickelt von REICHHARDT und HOLMER – ausgezeichnet mit einer DLG-Silbermedaille auf der Agritechnica 2017.
HOLMER SmartTurn kombiniert zum ersten Mal das mechanische Reihenlenksystem des Rübenroders Terra Dos T4 und das Vorgewendemanagement HOLMER TerraControl mit einem GNSS-gesteuerten Headlandturning, wie es aus der Traktorentechnik bekannt ist.


1.    Das System zeigt am Ende der Reihe über ein akustisches Signal automatisch den optimalen Zeitpunkt für den Wendevorgang an, den der Fahrer aktiv startet. Der Terra Dos T4 beendet dann an der Bestandsgrenze automatisch den Rodevorgang und hebt das Rodeaggregat am idealen Punkt aus.


2.    Gleichzeitig übernimmt nun die GNSS-Lenkung den Wendevorgang. Dabei wird ein idealer Wendeweg abgefahren. Das System steuert automatisch die richtige, nächstgelegene Spur an.


3.    Dort angelangt setzt SmartTurn das Rodeaggregat automatisch am idealen Punkt wieder in den Bestand ein. Anschließend übernimmt das bewährte Reihentasterlenksystem die Steuerung der Maschine in der Spur. Darüber hinaus zeichnet das REICHHARDT SMART CONTROL das Vorgewende und die bereits bearbeitete Fläche auf und visualisiert diese, um die möglichen Wendebereiche für das System erkennbar zu machen. Die erhobenen Daten stehen für Dokumentation und Auswertung zur Verfügung.


Ihre Vorteile

HOLMER SmartTurn

 

  • schützt den Boden bei der Zuckerrübenernte – da unnötiges Rangieren am Vorgewende entfällt
  • reduziert Ernteverluste – da das Rodeaggregat immer zum optimalen Zeitpunkt und in der richtigen Reihe eingesetzt wird
  • verringert Nebenzeiten und variable Kosten – da durch das raschere Wenden am Vorgewende Zeit eingespart wird
  • entlastet den Fahrer – da er sich statt auf einen optimalen Fahrweg und anstrengendes Reihenzählen ganz auf die Überwachung der Rodequalität konzentrieren kann

 

 

HOLMERSmartDrive

  • ergonomische Funktionsarmlehne mit Jog-Dial-Steuerung
  • HOLMER EasyTouch - zur bequemen Bedienung der Maschine
  • Memoryfunktion für 6 individuell anpassbare Maschinengrundeinstellungen: trocken – normal – nass – bergauf – geradeaus – bergab

 

TerraDat ist eine von HOLMER entwickelte Software - zur bequemen Verwaltung von Schlag-, Kunden- und Maschinendaten auf dem PC. Sie ermöglicht insbesondere:

 

  • Erstellung von Datenbanken für Kundendaten und Transfer via USB-Stick zur Maschine
  • Auswertung aller Maschinen-, Fahrer- und Erntedaten, Betriebsübersichten und Einzeleinsätze
  • Übersicht von und Erinnerungen an Wartungen
  • Online-Verfolgung aktueller Rodedaten in Verbindung mit dem GSM-Modul (optional)